Die Onlineseminare ergänzen das Lernangebot der Medienbox NRW. Sie sind unsere Seminare für Dich im Internet. Du meldest Dich für die kostenlosen Schulungen an und bekommst von uns die Bestätigung per Email mit Deinen Zugangsdaten. Was Dein Rechner dafür können muss und welchen Internetanschluss Du brauchst, erklären wir Dir gerne.

Die Onlineseminare der Medienbox NRW geben Dir einen Einblick in die Praxis. Sie dauern in der Regel 60 Minuten. Im Anschluss ist Platz für Deine persönlichen Fragen: In einer moderierten Chatrunde beantwortet der Dozent Deine Fragen und steht für kurze Diskussionen bereit.

Die Medienbox NRW ist ein Angebot der Landesanstalt für Medien NRW.

Hier findest Du alle Onlineseminar-Termine in der Übersicht

Der Inhalt: Da ist er wieder: der Lockdown – und plötzlich findet alles wieder online statt. Wie kann ich meine Themen online leicht und verständlich rüberbringen? Wie wirke ich bei Onlinekonferenzen oder digitalen Workshops professionell?
Jede und jeder kann Medienmachen lernen – und das ist einfacher als gedacht. Trau Dich ans Mikro und vor die Kamera! Die Medienbox NRW hilft Dir dabei.

Die Lektion: Dieses Onlineseminar gibt leicht umzusetzende Tipps und Tricks, mit denen Du vor der Kamera professionell rüberkommst. Wie kann eine gute Vorbereitung aussehen und wie gehst Du damit um, wenn etwas schief läuft? Welche Kameraeinstellung wähle ich am besten? Wie kann ich schlagfertig reagieren? Wie kann ich deutlich sprechen lernen? Diese und weitere Fragen beantwortet die Medienbox NRW.

Die Dozentin: Tina Halfmann ist Referentin der Landesanstalt für Medien NRW und arbeitet dort seit über 10 Jahren im Bereich Medienorientierung/Bürgermedien. Davor war sie in der Fernsehbranche tätig.

Der Inhalt: Da ist er wieder: der Lockdown – und plötzlich findet alles wieder online statt. Wie kann ich meine Themen online leicht und verständlich rüberbringen? Wie wirke ich bei Onlinekonferenzen oder digitalen Workshops professionell?
Jede und jeder kann Medienmachen lernen – und das ist einfacher als gedacht. Trau Dich ans Mikro und vor die Kamera! Die Medienbox NRW hilft Dir dabei.

Die Lektion: Dieses Onlineseminar gibt leicht umzusetzende Tipps und Tricks, mit denen Du vor der Kamera professionell rüberkommst. Wie kann eine gute Vorbereitung aussehen und wie gehst Du damit um, wenn etwas schief läuft? Welche Kameraeinstellung wähle ich am besten? Wie kann ich schlagfertig reagieren? Wie kann ich deutlich sprechen lernen? Diese und weitere Fragen beantwortet die Medienbox NRW.

Die Dozentin: Tina Halfmann ist Referentin der Landesanstalt für Medien NRW und arbeitet dort seit über 10 Jahren im Bereich Medienorientierung/Bürgermedien. Davor war sie in der Fernsehbranche tätig.

Hier findest Du alle vergangenen Onlineseminar-Termine in der Übersicht

Der Inhalt: Podcasts gehören derzeit zu den heißesten Medientrends. Aber verfügst Du neben Deinem journalistischen Know-how auch über die erforderlichen presserechtlichen Skills, um erfolgreich und rechtssicher zu podcasten? Das Webinar „Safer podcasten – 7 presserechtliche Skills, die Du als Podcasterin oder Podcaster draufhaben musst!“ vermittelt Dir in 2,5 Stunden das aktuelle presserechtliche Fachwissen. Du erlangst Klarheit und Sicherheit im Umgang mit presserechtlichen Risiken bei der Produktion und der Veröffentlichung von Podcasts und kannst anschließend alltägliche presserechtliche Fragestellungen selbstständig einschätzen und lösen.
Auszüge aus der Agenda: Was darf ich als Podcasterin oder Podcaster und was darf ich nicht? Was ist eine Tatsachenbehauptung? Was ist eine Meinungsäußerung? Was ist die journalistische Sorgfaltspflicht?

Die Lektion: Du bekommst einen Überblick, welche rechtlichen Anforderungen Du bei der Podcast-Produktion beachten musst. Zudem lernst Du elementares Medienrecht, das Du auch crossmedial für Deine sonstige journalistische Arbeit einsetzen kannst.

Die Dozentin: Die Referentin, Rechtsanwältin Johanna Onischke, ist Rechtsanwältin für Medienrecht und TÜV-zertifizierte Datenschutzbeauftragte. Ihr besonderes persönliches Interesse am Medienrecht entwickelte sich bereits früh während ihres Studiums durch Praktika in den Rechtsabteilungen des Verlagshauses Gruner + Jahr in Hamburg und des ZDF in Mainz. Nach sechsjähriger, angestellter Tätigkeit in einer Bonner und einer Kölner Kanzlei machte sie sich im Jahr 2009 mit ihrer eigenen Kanzlei für Medienrecht selbstständig. Zu ihren Mandantinnen und Mandanten zählen Rundfunk- und Fernsehveranstalter, Verlage, Werbeagenturen, Journalistinnen und Journalisten sowie Privatpersonen.

Der Inhalt: Eine der spannendsten Aufgaben im (Musik-)Journalismus ist sicherlich das Künstlerinterview. Denn hier können wir die Stars oft persönlich treffen und die Fragen stellen, die wir schon immer mal stellen wollten. Das ist aufregend, na klar! Aber häufig kommen die richtig guten Antworten erst, nachdem das Mikrofon aus ist. Wie verhindere ich das? Wie bleibe ich professionell und hole das Beste aus der meist recht knappen Interviewzeit heraus? Wie bereite ich mich auf das Interview vor und welche Fragen gehen eigentlich gar nicht? Bleibt in dieser knappen Zeit überhaupt Platz für Spontaneität? Und wie gehe ich mit heiklen Themen um, zu denen mein Gegenüber aber bestimmt interessante (gerne auch exklusive) Sachen zu erzählen hätte? All diese Fragen beantwortet Sarah Mibus in diesem Onlineseminar. Zudem hat sie für Euch eine Checkliste, die bei keiner Interviewvorbereitung fehlen sollte. Weiter werden die technischen Aspekte besprochen, damit Ihr den schönen Content auch an Euer Publikum ausspielen könnt.

Die Lektion: Du bekommst praktische Tipps, um Dein Künstlerinterview möglichst sinnvoll vorzubereiten (Checkliste) und zu strukturieren. Dazu lernst Du, wie Du mit den richtigen Fragen spannende und vielleicht sogar exklusive Inhalte bekommst.

Die Dozentin: Sarah Mibus arbeitet freiberuflich in den Bereichen Radio und TV. Sie unterstützt mit ihrer Expertise Sender, Produktionen und Formate in allen Musikfragen. Weiter ist sie als Dozentin an verschiedenen Hochschulen für die Themen „Musikjournalismus“ und „Karriereplanung“ unterwegs. Dabei greift Sarah Mibus auf ihre jahrelange Erfahrung zurück, die sie als Musikplanerin u. a. bei einem der erfolgreichsten Sender Deutschlands gewonnen hat. Sie verfügt über sehr tiefes Repertoirewissen und ein verlässliches Gespür für Trends.

Der Inhalt: Der beständige Lärm von Stadtverkehr mit anfahrenden Autos, Hupen und Polizeisirenen, das frühlingshafte Vogelzwitschern bei leichtem Wind, das Rauschen der Wellen am Strand – solche Atmosphären nehmen uns direkt mit ins berühmte und viel zitierte „Kino im Kopf“. Sie machen unsere Beiträge aber auch plastischer und anschaulicher. Genauso wichtig: der passende O-Ton, der knackig und auf den Punkt eine Aussage präsentiert. Doch woher bekommen wir die passende Atmo und wie wird aus einer Zitatantwort ein knackiger O-Ton für ein KG oder einen Beitrag mit Tönen? In diesem Onlineseminar geht es um diese beiden Stilmittel und wie wir sie Erfolg versprechend einsetzen.

Die Lektion: Frederik Steen zeigt anhand vieler Beispiele, wie Du sinnvoll mit Atmosphäre arbeitest (Mischung, Einsatz, Länge) und wie Du aus einem Interview die wirklich wichtigen Textpassagen „rausschälst“.

Der Dozent: Frederik Steen ist Radiomacher durch und durch! Der ehemalige Campusfunker arbeitet seit über 4 Jahren als freier Journalist (v. a. WDR/1LIVE) und als Moderator, Autor und Medientrainer im Bereich Hörfunk.

Der Inhalt: „Menschen wollen Geschichten!“ – schöne Geschichten, traurige Geschichten, lustige Geschichten, aktuelle und solche, die mit dem Leben der Hörerinnen und Hörer zu tun haben. Doch wie klappt das mit dem Geschichtenerzählen im Radio? Wie wird aus Euren Themen eine Geschichte? Was macht eine Geschichte aus, über die die Hörerinnen und Hörer auch im Nachhinein noch sprechen und die sie im besten Falle weitererzählen? Viktor Worms vermittelt in diesem Onlineseminar, wie Geschichten on air ihre Wirkung optimal entfalten, und erklärt, wie auch die x-te Entwicklung und Meldung zu Corona immer wieder spannend zu hören ist. Dabei präsentiert er zahlreiche packende und praktische Beispiele aus TV und Radio.

Die Lektion: In diesem Onlineseminar lernst Du die Basics zum Aufbau Deiner Geschichte in der Moderation kennen. Du erfährst, was zu den Kernregeln des Erzählens gehört und wie Du Deinen roten Faden entwickelst.

Der Dozent: Viktor Worms ist heute neben seiner Tätigkeit als TV-Producer u. a. auch als Talentcoach für Fernseh- und Hörfunkmoderatorinnen und -moderatoren aktiv. Dabei kommt ihm die vielfältige eigene Erfahrung zugute, ob als ZDF-Unterhaltungschef, Antenne-Bayern-Programmdirektor oder auch als TV- und Radiomoderator. In diesen Positionen arbeitete und arbeitet er mit Persönlichkeiten wie Frank Elstner, Thomas Gottschalk, Katrin Müller-Hohenstein, Hugo Egon Balder, Maybritt Illner und vielen mehr.

Live-Workshops der Landesanstalt für Medien NRW beim Tag der Medienkompetenz

A Better Tomorrow! – Visionen für eine digitalisierte Gesellschaft – unter diesem Motto findet am 28. September 2020 der 8. Tag der Medienkompetenz (TdM2020) statt. Aufgrund der aktuellen Situation wird die Veranstaltung in diesem Jahr erstmals digital stattfinden. Und die Landesanstalt für Medien NRW ist mit spannenden Programmpunkten dabei.

Ab 11:30 Uhr diskutieren unter anderem Nathanael Liminski, Chef der Staatskanzlei Staatskanzlei NRW, und Dr. Tobias Schmid, Direktor der Landesanstalt für Medien NRW zum Thema „Quo vadis, digitale Gesellschaft?“.

Ab 14:00 Uhr laden 7 Themenforen unter anderem zur Medienbox NRW zur Teilnahme ein.

Ab 15:30 Uhr werden verschiedene digitale Workshops angeboten. Die Landesanstalt für Medien NRW ist dabei gleich mit drei spannenden Programmpunkten vertreten.

Eltern und Medien – So starten Kinder und Jugendliche selbstbestimmt und fair in die digitale Zukunft!
In diesem Live-Workshop von Eltern und Medien lernen die Teilnehmenden wichtige Aspekte der Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen kennen. Sie lernen außerdem verschiedene Methoden und Angebote kennen, um Kinder auf dem Weg zu einer selbstbestimmten und fairen Nutzung digitaler Medien zu begleiten.

Medienscouts NRW – Mitschülerinnen und Mitschüler begleiten Euch sicher in die digitale Zukunft!
Die Medienscouts des Gymnasiums St. Mauritz in Münster und des Clemens-Brentano-Gymnasiums Dülmen geben in diesem Workshop einen praktischen Einblick in ihre Tätigkeiten und stellen ihre selbst entwickelten Workshops vor. So geht selbstbestimmte und faire Mediennutzung – in der digitalen Welt von heute und der Zukunft!

Medienbox NRW – die digitale Werkzeugkiste für Eure Meinung in Bild und Ton
Filme machen, podcasten, Radiobeiträge produzieren: Medienmachen ohne Profikenntnisse – das ist möglich mit der Medienbox NRW. Im Workshop gibt es die Möglichkeit zum Ausprobieren und Mitmachen sowie Praxistipps für die eigene Medienarbeit.

Der Tag der Medienkompetenz ist eine von der Landesregierung und dem Landtag Nordrhein-Westfalen gemeinsam ausgerichtete und geförderte Veranstaltung. Das Grimme-Institut gestaltet den Aktionstag in enger Abstimmung mit der Staatskanzlei NRW. Die Landesanstalt für Medien NRW unterstützt den Tag der Medienkompetenz mit ihren Initiativen und Angeboten.

Der Inhalt: Carmen Schmalfeldt sagt „eine stabile Hörerbindung ist vergleichbar mit einer funktionierenden Beziehung”. In diesem Online-Seminar erläutert die aktuelle Preisträgerin des Deutschen Radiopreises für Moderation, wie sie die Beziehung zu ihren Hörern täglich pflegt und welche Einstellung es braucht, um unverzichtbar für die Hörer zu sein.
Die Wechselwirkung zwischen Hörer und Radiosender sollte möglichst eng und authentisch sein – für Carmen Schmalfeldt ist das ein Bestandteil ihres Erfolgs. Die mehrfach ausgezeichnete Radiomoderatorin hat zweifellos ihren Stil gefunden. Dabei gilt es aber auch für sie, diese Wechselwirkung tagtäglich aufs Neue zu pflegen und zu erarbeiten. Wie sie tagtäglich die Hörer mit ihren Worten erreicht, darüber spricht sie in diesem Onlineseminar. Dafür öffnet sie ihre ganz persönliche Moderations-Kiste und zeigt ihre Erfahrungen bzw. gibt Tipps zur Kommunikation Moderator-Hörer.

Die Lektion: Du erfährst, mit welchem Mindset Carmen Schmalfeld und ihre Redaktion täglich erfolgreiche Hörerbindung praktizieren. Du lernst, wie Du näher an Deinen Hörer rückst, wie Du die Beziehung zu Deiner Hörerschaft intensivieren kannst.

Die Zielgruppe: Das Onlineseminar richtet sich an Moderations-Anfänger bzw. Radiomacher, die bald vor das Mikro wollen und die ersten Basics wissen wollen.

Die Dozentin: Carmen Schmalfeldt ist Vollblut-Moderatorin. Begonnen hat sie ihre Karriere bei Radio Primavera in Aschaffenburg. In der Folge war sie u. a. Anchor der erfolgreichen big FM Morningshow, war Sidekick von Wolfgang Leikermoser in der Morningshow, bei Antenne Bayern und war bei 1Live On Air. Seit 2013 moderiert sie die Morningshow bei Radio Leverkusen. 2019 hat sie sowohl den Deutschen Radiopreis wie auch den LfM Hörfunkpreis als Beste Moderatorin gewonnen.

Der Inhalt:

Die Story als Format auf Instagram hat innerhalb kürzester Zeit „die Herzen der User“ erobert. 500 Millionen Stories sollen täglich frisch gepostet werden. In diesem Onlineseminar geht es um den Workflow für die Produktion einer Story auf Instagram – womit fangt Ihr an und wie endet Eure Story am besten.
Sieben Basis-Funktionen und u. a. zahlreiche Filter und Sticker ermöglichen uns dabei, unsere On Air-Geschichten und Themen auf Instagram in einer Story nahezu grenzenlos variantenreich zu erzählen. Aber wie funktioniert das genau – wie wird aus einem Radiothema eine Story auf Instagram und zwar möglichst so eine, die gerne auch erfolgreich performt? Daniel Zoll nimmt Euch mit, wenn er ein Thema als Story umsetzt. Er zeigt, wie er eine Story aufbaut, wie er mit Bildern, Videos und Texten arbeitet. Er erklärt, worauf Ihr achten solltet und wie das alles ganz entspannt vom Handy aus funktioniert. Story-Bau im Livebetrieb – so könnt Ihr den Workflow Schritt für Schritt nachvollziehen.

Die Lektion: Du lernst das beliebte Format Story und seine Produktions-Optionen kennen. Dabei erfährst Du Basics zum Workflow und um Deine Story aufzupimpen bzw. sichtbarer zu machen.

Die Zielgruppe: Das Onlineseminar richtet sich an Instagram-Nutzer, die die Basis-Funktionen der Plattform schon „ein wenig kennen“ und nun auch eigene Stories auf Instagram produzieren wollen.

Der Dozent: Daniel Zoll ist ein Social-Media-Marketing-Spezialist durch und durch. Als Redaktionsleiter hat er den Berliner Jugendsender Jam FM zu einer der erfolgreichsten deutschen Radiomarke im Social-Media-Bereich aufgebaut. Inzwischen ist er als Digital Content Creative aktiv. Er betreut Medienunternehmen, Firmen und Personalities bei den Themen Markenaufbau, digitales Branding und Storytelling, berät Radiosender wie u. a. Antenne Bayern, Antenne Niedersachen und Radio Hamburg. Zudem ist Daniel Zoll ein „Volldampf-Dozent“ und hält Workshops, Vorträge und Onlineseminare über Instagram und Influencer Marketing.

Der Inhalt: Instagram ist DIE Plattform zur Interaktion mit der Community, Instagram ist nicht nur für junge Leute, Instagram ist auch ein Platz für Content – kurz Instagram ist eine mega-spannende Plattform für Audio-Macher. Aber wie funktioniert „Posten auf Instagram“ – ein Basis-Onlineseminar mit Daniel Zoll.
Ein ästhetisches, ansprechendes Foto, die richtige Mischung passender Hashtags und ein Text, der die Community auffordert, mit Dir zu kommunizieren – das sind die Bestandteile für einen Instagram-Post. Wie Du diesen zusammenbaust, wo Du passende Fotos und die wichtigen Hashtags findest und wie Du Deine Themen sinnvoll textest – über all das spricht Daniel Zoll in diesem Instagram-Onlineseminar. Und wenn’s passt, gibt’s gleich auch noch ein paar Tipps fürs Profil und für den Aufbau des Feeds.

Die Lektion: Du bekommst Einblicke in die Basisfunktionen von Instagram und lernst, wie Du Deine Posts aufbaust, welche Tools Dir vielleicht helfen und wie Du sinnvoll textest. Dazu gibt’s Experten-Tipps und Erfahrungen für Deine Arbeit auf Instagram.

Die Zielgruppe: Das Onlineseminar richtet sich an Instagram-Anfänger, die erst seit kurzem auf der Plattform aktiv sind oder die planen, bald einen eigenen Instagram-Account anzulegen.

Der Dozent: Daniel Zoll ist ein Social-Media-Marketing-Spezialist durch und durch. Als Redaktionsleiter hat er den Berliner Jugendsender Jam FM zu einer der erfolgreichsten deutschen Radiomarke im Social-Media-Bereich aufgebaut. Inzwischen ist er als Digital Content Creative aktiv. Er betreut Medienunternehmen, Firmen und Personalities bei den Themen Markenaufbau, digitales Branding und Storytelling, berät Radiosender wie u. a. Antenne Bayern, Antenne Niedersachen und Radio Hamburg. Zudem ist Daniel Zoll ein „Volldampf-Dozent“ und hält Workshops, Vorträge und Onlineseminare über Instagram und Influencer Marketing.

Der Inhalt: „Die Themen liegen auf der Straße“, heißt ein gängiger Spruch. Doch das ist nur im Prinzip richtig: Denn aus den berühmten Themen von der Straße heraus den richtigen Schwerpunkt fürs Programm zu finden, ist eine Kombination von vielen Gedankenschritten. In diesem Workinar gehen wir in mehreren praktischen Übungen die verschiedenen Punkte der Themenfindung durch: Wie wählen Journalistinnen und Journalisten Themen aus? Mit welchen Kreativmethoden wie Fragetypen, dem Perspektivwechsel oder der Reizworttechnik können die Ergebnisse verbessert werden? Wie kann der Ansatz des konstruktiven Journalismus den Themenideen noch einmal einen ganz eigenen Schub geben? Und zum Schluss: Wie können Journalistinnen und Journalisten ihre Themen optimal in ihren Redaktionen anbieten?

Die Lektion: Du erfährst, mit welchen unterschiedlichen Kreativtechniken Du Deine Themen findest bzw. entwickelst und erarbeitest Dir praktisch verschiedene Themenansätze und Themenschwerpunkte. Dazu lernst Du, wie Du Deine Themen optimal vorstellst und anbietest.

Der Dozent: Johannes Meyer hat schon für Das Erste, n-tv und RTL gearbeitet. Die Grundlagen dafür hat er nach seinem Studium der Medienwissenschaften an der Universität Siegen beim Volontariat an der RTL Journalistenschule erlernt. 2015 wurde er unter die Nachwuchsjournalisten des Jahres – „Top 30 bis 30“ – des Medium Magazins gewählt. Sein Interesse gilt vor allem gesellschaftspolitischen Fragen, kulturellen und digitalen Themen. Zudem ist Johannes Meyer Dozent und hat sich jüngst besonders auf Kreativtechniken im Journalismus spezialisiert

Der Inhalt: Mit der Stimme arbeiten und Erfolg haben – das ist der Traum von Menschen im Radio, aber auch von Menschen auf der Bühne oder auf dem Podium. Häufig bleibt es bei dem Traum. Denn was einfach klingt – jede und jeder kann reden – ist harte Arbeit, und das Sprichwort passt: „Wenn es einfach wäre, dann könnte es ja jeder“. Die Schwierigkeit: Nur wenn mentale Fähigkeiten und bestimmte körperliche Voraussetzungen miteinander harmonieren, wird die Stimme zu einem Erfolgsfaktor. Die stärkste Power für eine lebendige Stimme ist dabei die Kraft unserer Gedanken und Gefühle. Wenn wir diese richtig steuern können, werden on air aus Worten Bilder und aus Gedanken Gefühle – und wir berühren den Nerv unserer Hörerinnen und Hörer. In diesem Onlineseminar zeigt Reinhard Pede das „Wie“ – wie Du mit Worten und Deiner Stimme die Zuhörerinnen und Zuhörer überzeugen und mitnehmen kannst.

Die Lektion: In diesem Onlineseminar erhältst Du praktische Tipps, wie Du Deine Stimmressourcen besser ausnutzen kannst. Du lernst, Deine Stimme zu kontrollieren und dadurch souverän und sympathisch zu wirken.

Der Dozent: Reinhard Pede ist seit Jahrzehnten besonders in zwei Bereichen aktiv: Zum einen ist er Profisprecher für Rundfunk (Deutschlandfunk) und Fernsehen. Zum anderen ist er ein leidenschaftlicher und viel gebuchter Stimm- und Sprechtrainer. Er sagt: „Sprechen ist für mich kein formaler Akt, sondern ein erlebnisorientiertes Handeln.“ Und so sind seine Sprechcoachings auch immer etwas mehr als eine Weiterbildung der Stimme, es ist immer auch ein Stück Selbstorientierung.

Der Inhalt: Der Begriff „Podcast“ kommt aus dem Englischen und setzt sich zusammen aus „Pod“ von „iPod“ (MP3-Player von Apple) und „Cast“ von „Broadcast“ (Rundfunk). Seit Jahren bestimmt das Format viele Diskussionen über Audio – und aufgrund der Podcasts Fest und Flauschig, Gemischtes Hack oder auch dem Corona-Update des NDR mit dem Virologen Christian Drosten hat den Begriff „Podcast“ fast jede und jeder schon einmal gehört. Doch was ist das genau – ein Podcast? Wo kann ich einen Podcast empfangen bzw. hören? Und was heißt das – ich kann einen Podcast abonnieren? Diese und weitere Fragen sind Thema des Podcast-Basis-Onlineseminars mit Daniel Fiene.

Die Lektion: Du lernst in diesem Onlineseminar die allgemeine Definition und Funktionsweise von Podcasts kennen und erfährst, wo Du Podcasts findest bzw. hören kannst und wie Du einen Podcast abonnierst. Dazu erhältst Du Einblick in die deutsche Podcast-Szene und erfährst, welche Podcasts warum viel gehört werden.

Der Dozent: Daniel Fiene ist ein bundesweit bekannter Social-Media-Experte, besonders im Bereich der Medien/Radio. Seit Anfang des Jahres ist er als Head of Audience Development bei Gabor Steingarts Media Pioneer eingestiegen. Zuvor verantwortete er das Audience Engagement Center von Rheinische Post Online und war zum Schluss Leiter der Digitalstrategie. Daniel Fiene ist Dozent für Social-Media-Themen und Jurymitglied, u. a. bei den Grimme Online Awards. Regelmäßig ist Daniel Fiene auch on air zu hören. Zusammen mit Herrn Pähler moderiert er seit 2004 die Sendung Was mit Medien bei Deutschlandfunk Nova (früher Radio Wissen).

Crossmediale Formate, Radiomachen, Podcasten, Video- und Audiobeiträge fürs Netz produzieren – dafür braucht es Ideen und Geschichten, die ich erzählen möchte, Mitstreiter und Mitstreiterinnen und – Technik!

Medienarbeit ohne Technik geht nicht. Dabei bringt die fortschreitende Digitalisierung immer wieder Neues hervor, das den laufenden Produktions- und Sendebetrieb verändert und Macherinnen und Macher mit neuen Anforderungen konfrontiert. Neue Geräte und eine zunehmende Anzahl an Software erfordern aber immer wieder auch Spezialwissen, um sie für sich handhabbar zu machen und in bestehende Systeme und Prozesse zu integrieren.

Mit der „Technikkunde – Online“ wollen wir einen praxisbezogenen Überblick geben. Wir leisten eine Art Vorsortierung und stellen Technologien in den Fokus, die für den Produktions- und Sendealltag bedeutend sind oder werden könnten.

Derzeit stellt uns die Coronavirus-Pandemie vor besondere Herausforderungen. Um die durch den Lockdown und die Kontaktverbote und -einschränkungen erforderliche Umstellung bewährter Produktionsabläufe zu meistern, benötigen wir neues Wissen, neue Anwendungen, neue Techniken. In vielen Bereichen wurden wir „ins kalte Wasser geworfen“ und es mussten neue Lösungen gefunden und erprobt werden.

Und auch die Technikkunde hat sich anpassen müssen. Sind wir bei den bisherigen fünf Technikkunde-Veranstaltungen immer an einem Tag an der Universität Düsseldorf zusammen gekommen, findet die sechste Technikkunde als Online-Veranstaltungsreihe im Netz statt. Kleiner Nebeneffekt: für Kaffee und Kuchen muss man diesmal selbst sorgen.

Die Veranstaltungsreihe startet am 15. Juli 2020; danach geht’s den ganzen Sommer immer mittwochs um 18 Uhr weiter. Insgesamt gibt es bis Ende August sieben Online-Veranstaltungen. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich – die Angebote sind für jeweils maximal 30 Teilnehmende konzipiert.

Die Inhalte:

15.07.2020: Recording im Homeoffice/USB-Mikrofonie – Andreas Meske
Ob ein eigener Beitrag eingesprochen werden soll oder die Moderationen einer gemeinsamen Sendung – nicht immer ist es notwendig, dass alle Beteiligten in einem Studio zusammenkommen. In diesem Webinar stellen wir Möglichkeiten vor, wie man Audioaufnahmen im HomeOffice erstellen kann. Mit USB-Mikrofonen, Aufnahmegeräten oder Headsets lassen sich zu Hause leicht brauchbare Aufnahmen machen.

22.07.2020: Cloud-Computing – Thomas Bruchhausen
Cloud-Technologien sind in der Digitalwelt ständige Begleiter geworden. Ob Datentransport,
Sicherheitskopie oder Co-Working-Space – eine Cloud ist fast immer die beste Lösung. Leider sind bei kommerziellen Anbietern (Dropbox, WeeTransfer, Microsoft, Google etc:) das Leistungsvermögen oft eingeschränkt und die Datenschutzeinstellungen wenig transparent. Mit der eigenen Cloud (Owncloud, Synology o. Ä.) erhält man die komplette Kontrolle über seine Daten und kann diese an die eigenen Bedarfe anpassen. Im Webinar stellen wir auch die Bürgermedien-Cloud vor, die von Bürgermedienschaffenden In NRW für die Arbeit genutzt werden kann.

29.07.2020: Gemeinsames Produzieren /Redaktionstools – Thomas Bruchhausen
Gemeinsam auf Datenbestände zugreifen; gleichzeitig an Texten und Medienbeiträgen arbeiten und das vom Homeoffice aus? Eine schöne Vorstellung, die allzu oft von der Realität ausgebremst wird. Wie man mit wenig Aufwand eine komplette crossmediale Redaktion in den „digitalen Raum“ verschieben kann, zeigt dieses Webinar unter Zuhilfenahme der Bürgermedien-Cloud, die von Bürgermedienschaffenden In NRW für die Arbeit genutzt werden kann.

05.08.2020: Hall- und Schallschutz im mobilen Einsatz und Zuhause – Christoph Cech
Gute Mikrofonaufnahmen gelingen mit einem guten Mikrofon auch in einem akustisch nur beruhigten Raum. Wie man sich mit Hausmitteln und wenigen Handgriffen eine „portable“ Sprecherkabine baut, auf welche akustischen Prinzipien man dabei achten kann und wie sich verschiedene Hall dämpfende Maßnahmen an diejeweilige Aufnahmesituation anpassen lassen, ohne viel Geld dabei ausgeben zu
müssen, wird in dieser Veranstaltung erklärt.

12.08.2020: Schnittprogramme (Trackcaster) – Andreas Meske
Der Trackcaster ist ein beliebtes Programm für den Audioschnitt, z. B. von Radiobeiträgen und -sendungen. Wir lernen das Programm kennen und schauen uns die wichtigsten Funktionen an, die man zum Erstellen eines eigenen Beitrags benötigt. Zudem wollen wir Tipps und Tricks auszutauschen.

19.08.2020: Schnittprogramme (Hindenburg) – Christoph Cech
Hindenburg ist ein Programm für den Audioschnitt, z. B. von Radiobeiträgen und -sendungen. Wir lernen das Programm kennen und schauen uns die wichtigsten Funktionen an, die man zum Erstellen eines eigenen Beitrags benötigt. Zudem wollen wir Tipps und Tricks auszutauschen.

26.08.2020 Online-Gesprächsrunden aufzeichnen (Studiolink/Zoom/Jitsi/Skype/Sprachnachricht) – Thomas Bruchhausen, Christoph Cech und Andreas Meske
Beim Radiomachen aus dem Homeoffice kommt ein Format häufig zu kurz: Das Interview mit mehreren Gesprächspartnern und -partnerinnen ist ja im eigenen Studio kein Problem. Die Aufzeichnung einer Online-Gesprächsrunde aber erscheint oft zu aufwendig und die technische Qualität entspricht meist nicht den Erwartungen. Im Webinar werden verschiedene Aufzeichnungswege für Online-Gesprächsrunden diskutiert, die Vor- und Nachteile abgewogen sowie niederschwellige und kostengünstige Lösungsansätze vorgestellt.

Die Zielgruppe: Technikinteressierte Bürgerradiomacher und Bürgerradiomacherinnen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Campusradios und den Regionalstellen Bürgermedien, Projektleiterinnen und Projektleiter, Medientrainerinnen und Medientrainer

Die Dozenten:
Thomas Bruchhausen – Medientrainer/-techniker, Hörfunkjournalist, Vorstand EXLEX e. V.
Christoph Cech – Broadcast-Techniker und Cloud-Administrator am Institut für Journalistik
Andreas Meske – Medientrainer und Vorstand bei Hochschulradio Düsseldorf e. V.

Der Inhalt: Die Medienbox NRW vermittelt als digitale Werkzeugkiste das kleine Einmaleins der Produktion von Audio- und Videobeiträgen. Ein guter Audiobeitrag lebt von der Abwechslung und den Bildern im Kopf. Lerne in diesem Workinar (Onlineworkshop), wie Du mit der Macht von Audio spannende Geschichten erzählen und Emotionen transportieren kannst. Erstelle zusammen mit uns einen echten Audiobeitrag und erhalte persönliches Feedback und praktische Tipps. Dieses Lernangebot ist kostenfrei und besteht aus zwei Teilen: Im ersten Teil lernst du wie man seinen eigenen Audiobeitrag produziert, dann hast du Zeit selber einen Beitrag zu erstellen und im zweiten Teil des Workinars hörst du dir gemeinsam mit den anderen die Ergebnisse an. Trainer Frederik Steen steht dir dabei mit Tipps, Tricks zur Seite und gibt dir wertvolles Feedback mit auf den Weg.

Die Lektion: Dieses Workinar besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil lernst du, wie man O-Töne sauber aufnimmt, wie man auch zu Hause seinen Sprechertext einsprechen kann und du lernst die Grundzüge des Audioschnitts und der Audioproduktion. Damit gewappnet wirst du dann den Tag über Zeit haben, deinen eigenen echten Audiobeitrag zu produzieren und dieser wird dann im zweiten Teil des Workinars gemeinsam besprochen und du bekommst Feedback vom Profi.

Der Dozent: Frederik Steen ist Radiomacher durch und durch! Der ehemalige Campusfunker, arbeitet seit über 4 Jahren als freier Journalist (u. a. WDR/1LIVE) und als Moderator, Autor und Medientrainer im Bereich Hörfunk. Er hat für die Medienbox auch die Module „Atmo und O-Töne einfangen“ und „Audiobearbeitung und Schnittgestaltung lernen“ gemacht. Da lohnt sich auf jeden Fall auch ein Blick rein!

Der Inhalt: Gute Interviews zu führen, ist nicht leicht. Du jonglierst ständig auf zwei Ebenen: der Sachebene und der Beziehungsebene. Auf der Sachebene musst Du von Deinem Gegenüber Fakten „herauskitzeln“. Diese sind dann besonders spannend, wenn sie Neuigkeitswert haben. Je besser der emotionale Kontakt zu Deiner Interviewpartnerin oder Deinem Interviewpartner ist, desto offener und freier werden die Antworten ausfallen. Eine emotionale Beziehungsebene zwischen Gesprächspartnerinnen und -partnern aufzubauen, darf bei einem Interviewverlauf also nicht vernachlässigt werden.
In diesem Onlineseminar erfährst Du, wie Du diesen Spagat locker schaffst. Im interaktiven Miteinander zeigt Dir Petra Kohnen die Kunst, eine Atmosphäre zu schaffen, in der es möglich ist, Deinem – möglicherweise auch schwierigen – Gegenüber unangenehme Fragen zu stellen, ohne dass das Gespräch abgebrochen wird.

Die Lektion: Menschen reden gern über sich und Themen, die sie beschäftigen. Als Interviewerin oder Interviewer solltest Du Dich also gut vorbereiten, denn Du musst möglichst genau wissen, mit wem Du über was redest. Im ersten Teil des Onlineseminars erfährst Du, wie Du richtig fragen, zuhören und reagieren kannst. Wie bringst Du Dein Gegenüber dazu, verständliche und zugleich spannende Antworten zu geben? Wie fokussierst Du Dich dabei auf das Wesentliche? Warum ist es wichtig, gut zuzuhören? Wie reagierst Du auf Schweigen, Gegenfragen oder gar Beschimpfungen?
Im zweiten Teil werden kurze Gespräche geübt. Hierbei kommt auch das Improvisieren nicht zu kurz. Welche Fragetechniken wendest Du ohne gezielte Vorbereitung an? Wie generierst Du aus einer Antwort eine neue Frage? Und wie führst Du ein Ad-hoc-Interview?

Die Dozentin: Petra Kohnen liebt insbesondere die Vielseitigkeit in ihrem Beruf als professionelle Journalistin und Moderatorin. Sie ist ausgebildete multimediale Zeitfunk-Redakteurin, war als Korrespondentin weltweit unterwegs und unterrichtet als Medienwissenschaftlerin in einem entwicklungsbezogenen Masterstudiengang.

Der Inhalt: Podcasts sind DER Audio-Trend dieser Zeit. Gefühlt täglich kommen neue Formate auf den Markt und die Nutzungszahlen steigen. Gerade die On-Demand-Option kommt der Netflix-Generation entgegen. Zudem können Nutzerinnen und Nutzer wesentlich zielgerichteter hören und bauen teilweise auch ein Radio-ähnliches, enges Verhältnis zu ihren Podcast-Produzentinnen und -Produzenten auf.
Doch wie soll mein eigener Podcast klingen? Worüber möchte ich mit wem sprechen und wie mache ich meinen Podcast bekannt? Darum geht es in dieser vierteiligen Podcast-Reihe mit Daniel Fiene. Die Themen der einzelnen Termine:

27. Mai 2020: Podcast #1: Wie funktioniert ein Podcast? Merkmale erfolgreicher Podcasts + So wird er veröffentlicht
3. Juni 2020: Podcast #2: Das Audio: Das passende Equipment, Schnitt und Produktion (Musik, Töne)
10. Juni 2020: Podcast #3: Das Format: Rituale, Themenfindung, Formatentwicklung und der/die richtige Gesprächspartner/in
17. Juni 2020: Podcast #4: Die Distribution: Communitybuilding, Best Cases und Status Quo der deutschen Podcast-Szene

Die Lektion: In dieser Onlineseminarreihe erlernst Du Schritt für Schritt die Entwicklung eines Podcasts – von der Ideenfindung bis hin zur Distribution. Zusätzlich hörst Du viele Beispiele von erfolgreichen Podcasts und erfährst, was ihre Erfolgsrezepte sind.

Der Dozent: Daniel Fiene ist ein bundesweit bekannter Social-Media-Experte, besonders im Bereich der Medien/Radio. Seit Anfang des Jahres ist er als Head of Audience Development bei Gabor Steingarts Media Pioneer eingestiegen. Dort produziert er u. a. auch den wöchentlichen Podcast „Das Tech-Briefing“, in dem er die wichtigsten Trends der Technologieszene bespricht. Zusätzlich ist Daniel Fiene Dozent für Social-Media-Themen und Jurymitglied, u. a. bei den Grimme-Online-Awards. Regelmäßig ist Daniel Fiene auch on air zu hören. Zusammen mit Herrn Pähler moderiert er seit 2004 die Sendung „Was mit Medien“ bei Deutschlandfunk Nova (früher Radio Wissen).

Der Inhalt: Den ganzen Tag reden wir. Doch egal ob beim Präsentieren, Telefonieren oder Moderieren: Nur mit einer guten Stimme kommst du auch bei deinem Publikum an. In diesem Onlineseminar lernst du, ganz einfache und schnelle Methoden wie du dich und deine Stimme für den (täglichen) Sprecheinsatz auf Betriebstemperatur bringst, wie du einen Text für den Vortrag vorbereitest und du bekommst im geschützten Raum Feedback zu deinen ersten Vertonungen. Moderator Frederik Steen zeigt dir dazu noch ein paar Tipps aus der Praxis und erklärt wie man auch im Alltag gutes Feedback einfordern kann.

Die Lektion: In diesem Onlineseminar lernst du, wie du deine Stimme richtig auf einen Sprechsituation vorbereitest, wie man sich Texte in mundgerechte Happen schreibt, wie man sich beim Sprechen in kleine Sinnabschnitte teilt, wie man auch in stressigen Situationen den Fokus behält und wie man gutes Feedback gibt und einfordert.

Der Dozent: Frederik Steen ist Radiomacher durch und durch! Der ehemalige Campusfunker, arbeitet seit über 4 Jahren als freier Journalist (u. a. WDR/1LIVE) und als Moderator, Autor und Medientrainer im Bereich Hörfunk. Er hat für die Medienbox auch die Module „Atmo und O-Töne einfangen“ und „Audiobearbeitung und Schnittgestaltung lernen“ gemacht. Da lohnt sich auf jeden Fall auch ein Blick rein!

Der Inhalt: Den eigenen Audiobeitrag selber schneiden zu können, ist gerade in der heutigen Zeit elementar. Denn auch immer mehr freie Journalistinnen und Journalisten produzieren im Homeoffice. Aber die Produktion zu Hause ist kein Hexenwerk. Wie aus Deinem (Interview-)Rohmaterial ein spannender und abwechslungsreicher Beitrag mit Sprechertext, O-Tönen und Atmo wird, das erfährst Du in diesem Onlineseminar. Schrittweise erläutert Frederik Steen, wie Du vom groben Plan bis zum sendefertigen Beitrag vorgehst. Dabei kannst Du ihm bei der Produktion zuschauen und er zeigt Dir seine Kniffe aus der Praxis. Das Beste: Du kannst alles direkt zu Hause nachmachen!

Die Lektion: In diesem Onlineseminar erfährst Du, wie aus Deinen Rohaufnahmen Schritt für Schritt ein fertiger Audiobeitrag entsteht. Dabei lernst Du Dich in Deinem Schnittprogramm zurechtzufinden, wie der Roh- und Feinschnitt funktioniert, wie Du mit O-Tönen umgehst, wie Du richtig pegelst und wie Du am Ende alles exportierst.

Der Dozent: Frederik Steen ist Radiomacher durch und durch! Der ehemalige Campusfunker arbeitet seit über 4 Jahren als freier Journalist (v. a. WDR/1LIVE) und als Moderator, Autor und Medientrainer im Bereich Hörfunk.

Der Inhalt: Medien werden mehr und mehr crossmedial, eignen sich doch Themen häufig für so viele verschiedene Medien. Ein geeignetes Thema suchen, finden, einordnen und umsetzen kann je nach Inhalt eine Herausforderung sein. Wie ein Thema spannend und kreativ für das Publikum verpackt werden kann, erfährst Du in diesem Onlineseminar. Gemeinsam mit Moderatorin und Journalistin Susan Zare gehst Du die Themenfindung vom Gedanken bis zur Umsetzung in seinen verschiedenen Darstellungsformen für Funk, Fernsehen oder Internet durch.

Die Lektion: In diesem Onlineseminar erfährst Du, wie Du ein Thema findest und daraus eine gute Geschichte machen kannst. Dabei lernst Du Schritt für Schritt, von der Themenfindung bis zur Umsetzung, wie Du Deine kreativen Gedanken am besten sortierst und verpackst. Im zweiten Teil des Onlineseminar geht es dann an die Umsetzung: die Darstellungsformen. Die Umsetzungsmöglichkeiten von Fiktionalen zu Nonfiktionalen Formaten sind groß. Dabei lernst Du verschiedene Formate kennen und wie Du die Ideen passend umsetzen kannst.

Die Dozentin: Susan Zare ist freie Moderatorin, Sprecherin und Journalistin. Seit mehr als 10 Jahren steht sie auf Bühnen, vor der Kamera und dem Mikrofon im Radio (bigFM/ Deutschlandfunk). Als Journalistin und Medientrainerin schätzt sie das Erzählen von Geschichten. Ihre Spezialgebiete sind interkulturelle Themen und Musik.

Der Inhalt: Die Medienbox NRW vermittelt als digitale Werkzeugkiste das kleine Einmaleins der Produktion von Audio- und Videobeiträgen. Ein guter Film funktioniert auch ohne Dialoge oder Sprechertext. Lerne in diesem Workinar (Onlineworkshop), wie Du mit der Macht der Bilder spannende Geschichten erzählen und Emotionen transportieren kannst. Bringe zusammen mit uns Deine Motive in die richtige Reihenfolge. Mit praktischen Übungen bringen wir Dir bei, wie Du die Aufmerksamkeit Deiner Zuschauerinnen und Zuschauer gewinnst. Das Angebot ist kostenfrei und ohne Vorkenntnisse nutzbar.

Die Lektion: Im Workinar lernst Du, wie sich Kameraeinstellungen, die Belichtung und die Auswahl des Bildausschnitts auswirken und wie Du mit Bildern eine Geschichte erzählen kannst.

Die Dozenten: Tim Suchowski ist ausgebildeter TV-Redakteur und Videojournalist. Vor vielen Jahren machte er seine Leidenschaft zum Beruf und produziert seither erfolgreich Videoformate für das Fernsehen und Internet.
Tina Halfmann ist Referentin der Landesanstalt für Medien NRW und arbeitet dort seit 10 Jahren im Bereich Medienorientierung/Bürgermedien. Davor war sie in der Fernsehbranche tätig.

Der Inhalt: Jede und jeder kann Medienmachen lernen – und das ist einfacher als gedacht. Trau Dich ans Mikro und vor die Kamera! Die Medienbox NRW hilft Dir dabei. Welche Kameraeinstellung wähle ich sinnvollerweise? Wie formuliere ich mein Thema am besten? Wie kann ich deutlich sprechen lernen? Diese und weitere Fragen beantwortet die Medienbox NRW.
Die multimedialen Lernangebote der Medienbox NRW vermitteln Dir anschaulich, wie Du Deine Audio- und Videobeiträge spannend und ansprechend gestalten kannst. Denn handwerklich gut gemacht, entfalten diese eine größere Wirkung. Dabei hast Du immer die Wahl, ob Du das Angebot anonym oder angemeldet nutzen möchtest. Jedes Modul kann auch ohne Angabe von Daten angesehen und bearbeitet werden. Mit einer Registrierung für die Medienbox NRW werden die Eingaben innerhalb der Module gespeichert, sodass eine fortgesetzte Bearbeitung jederzeit möglich ist. Außerdem kannst Du so Deinen Lernfortschritt verfolgen. Das Angebot ist kostenfrei und ohne Vorkenntnisse nutzbar.

Die Lektion: Die Medienbox NRW soll als digitale Werkzeugkiste das kleine Einmaleins der Produktion von Audio- und Videobeiträgen vermitteln. Leicht und verständlich werden Themen wie Bildgestaltung, Sprechen/Stimme oder Themenfindung vermittelt. In diesem Onlineseminar für Einsteigerinnen und Einsteiger wird das Angebot der Medienbox NRW vorgestellt und wir überlegen gemeinsam, wie dieses Tool Euch unterstützen kann, wenn Ihr Euch medial präsentieren möchtet.

Die Dozentin: Tina Halfmann ist Referentin der Landesanstalt für Medien NRW und arbeitet dort seit 10 Jahren im Bereich Medienorientierung/Bürgermedien. Davor war sie in der Fernsehbranche tätig.

Der Inhalt: Die Corona-Krise hat auch den Hörfunk-Journalismus hart getroffen. Wer im Homeoffice Radio machen soll, kann oft nicht auf die gewohnte technische Infrastruktur zugreifen. Reportage-Geräte nützen kaum, da Interviewpartner*innen häufig nur für Telefoninterviews zur Verfügung stehen. In diesem Onlineseminar lernst Du, wie Du mit einfachen, kostengünstigen Mitteln auch im Homeoffice hochwertigen, sendefähigen Audio-Content erstellen kannst. Dazu gibt Thomas Bruchhausen Hinweise, wie man bereits vorhandene Technik einbinden kann, und zeigt DIY-Lösungen für die O-Ton-Aufnahme und Produktion klassischer Radioformate am heimischen PC. Für die Onlineseminar-Teilnehmer*innen hat er zudem praktische Tipps, wie sie besonders günstig an eine technische Ausstattung kommen können.

Die Lektion: In diesem Onlineseminar erfährst Du, wie aus Deinem Homeoffice mit überschaubarem Aufwand ein „Produktionsstudio“ wird. Dabei geht es um die vorhandenen Geräte, die nötigen Geräte, um praktische DIY-Anleitungen und um passende Tools für die Produktion.

Der Dozent: Thomas Bruchhausen ist Medientechniker mit Leidenschaft. Seit seiner Zeit bei der Deutschen Hörfunkakademie (2006–2009) „bastelt“ er an technischen DIY-Konzepten, die mit professionellen Standards mithalten können. Seit 2014 ist er Mitglied des Teams „Technikkunde Bürgermedien“ der Landesanstalt für Medien NRW. Aktuell arbeitet er als Radiomacher und Bildungsreferent.

Der Inhalt: Von der Aufnahme bis zum Schnitt: So gelingt Dein Videobeitrag. Die Medienbox NRW hilft Dir dabei. Die multimedialen Lernangebote der Medienbox NRW vermitteln Dir anschaulich, wie Du Deine Audio- und Videobeiträge spannend und ansprechend gestalten kannst.
Klein, handlich und man hat es immer dabei: Mit dem Handy kannst Du einfach und schnell Bilder und Töne aufnehmen, ohne dafür großes Equipment zu benötigen. Worauf Du achten solltest, um damit die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen, lernst Du im Modul Ton- und Filmaufnahmen mit dem Handy.
Um die Aufmerksamkeit der Zuschauerinnen und Zuschauer für Deinen Videobeitrag zu gewinnen, brauchst Du nicht nur ein interessantes Thema. Im Modul Spannend erzählen: Dein erster Videobeitrag lernst Du, wie Du mit einer guten Struktur überzeugen kannst.
Die Aufnahmen für Deinen Videobeitrag sind im Kasten und müssen geschnitten werden. Kein Problem mit dem Modul Filme schneiden und bearbeiten: Videoschnitt lernen.
Wenn Du weiterführende Fragen zu diesen drei Modulen hast, kannst Du sie hier in der Medienbox-Sprechstunde stellen.

Die Lektion: Die Medienbox NRW soll als digitale Werkzeugkiste das kleine Einmaleins der Produktion von Audio- oder Videobeiträgen vermitteln. Leicht und verständlich werden Themen wie Bildgestaltung, Sprechen/Stimme oder Themenfindung vermittelt. In dieser Online-Sprechstunde sollen Nutzerinnen und Nutzer der Medienbox NRW Fragen zu ausgewählten Modulen stellen können.

Der Dozent: Tim Suchowski ist ausgebildeter TV-Redakteur und Videojournalist. Vor vielen Jahren machte er seine Leidenschaft zum Beruf und produziert seither erfolgreich Videoformate für das Fernsehen und Internet.

Der Inhalt: Das Smartphone beim Dreh mit beiden Händen halten, ganz nah an das Motiv herangehen oder die Arme fest an den Körper legen – schon mit diesen einfachen Tricks kannst Du beim Videodreh bessere Ergebnisse erzielen. Doch das ist nur der Anfang. Prof. Dr. Kim Otto hat schon zahllose Filme gedreht, hat mehrere Preise gewonnen und zeigt in diesem Onlineseminar, wie es klappt mit dem erfolgreichen Videodreh. Anhand vieler Beispiele beschreibt er, wie wir auch zu ähnlichen Ergebnissen kommen können. Dabei geht es u. a. um den Bildaufbau, das Storytelling, die Beleuchtung, die Motivauswahl u. v. m. In diesem Onlineseminar zeigt er Dir die Techniken, die Dir schon bei Deiner nächsten Videoproduktion direkt helfen können.

Die Lektion: In diesem Onlineseminar lernst Du, wie die Profis ihre Außendrehs angehen, und siehst anhand vieler Beispiele die Ergebnisse. Du erhältst ein paar einfache und schnell umsetzbare Tipps, mit denen Du Dir Deine Produktion direkt erleichtern und das Ergebnis verbessern kannst.

Der Dozent: Prof. Dr. Kim Otto arbeitet seit 2015 als Professor für Wirtschaftsjournalismus an der Universität Würzburg. Er arbeitet seit 2001 für das ARD-Politmagazin „Monitor“ und produzierte dort weit über 200 Beiträge. Auch drehte er dutzende Dokumentationen für die ARD-/WDR-Dokureihe „die story“. Neben diversen anderen Preisen wurde er 2007 für seine beiden Monitor-Beiträge zum Thema „Bezahlter Lobbyismus in Bundesministerien“ mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet.

Der Inhalt: Unsere Welt ist voller brisanter, aber auch sehr komplexer Themen (wenn auch zurzeit überlagert von Corona): Umweltverschmutzung, Klimawandel, Digitalisierung, Schulpolitik, Politikverdrossenheit, Generationenkonflikt. Das Problem: Diese Themen sind zu groß für einen einzelnen Audiobeitrag. Also musst Du fokussieren, präzisieren und auf den Punkt kommen. Johannes Meier war im Team des ARD-Morgenmagazins und hat sich jetzt auf Kreativtechniken im Journalismus spezialisiert. Im Onlineseminar erläutert er, wie es Dir gelingt, Deine Themennische und/oder Dein persönliches Thema aus „dem großen Ganzen“ zu schälen. Dabei helfen Dir Methoden wie Brainstorming, die „Kopfstandmethode“ oder die „Reizworttechnik“. Mit einfachen Beispielen werden die Techniken vorgestellt und nachvollziehbar durchgespielt.

Die Lektion: Themenfindung und Recherche stehen am Beginn Eurer journalistischen Arbeit. Aber wie finde ich generell mein Thema? Wie schäle ich es möglicherweise aus einem größeren Themenkomplex heraus? Und wie mache ich es zu meinem Thema? In diesem Onlineseminar lernst Du Kreativtechniken aus der journalistischen Praxis, die Dir bei diesem Prozess helfen.

Der Dozent: Johannes Meyer hat schon für Das Erste, n-tv und RTL gearbeitet. Die Grundlagen dafür hat er nach seinem Studium der Medienwissenschaften an der Universität Siegen beim Volontariat an der RTL-Journalistenschule erlernt. 2015 wurde er unter die Nachwuchs-Journalisten des Jahres – „Top 30 bis 30“ – des Medium-Magazins gewählt. Sein Interesse gilt vor allem gesellschaftspolitischen Fragen sowie kulturellen und digitalen Themen. Zudem ist er Dozent und hat sich jüngst besonders auf Kreativtechniken im Journalismus spezialisiert.

Der Inhalt: Sie heißen z. B. Headliner oder Lumen und helfen, Audioformate auf den Social-Media-Plattformen sichtbar zu machen. Doch wie gehen sie vor, um die optimalen Ergebnisse zu erzielen? Christina Quast befasst sich für ihren Blog „journalistentools.de“ tagtäglich mit diesen digitalen Helfern. Im Onlineseminar nimmt sie Dich mit auf eine Step-by-Step-Entdeckungstour, von der Anmeldung bis hin zur Anwendung. Dabei stellt sie einerseits die Vor- und Nachteile der Online-Tools vor und warnt andererseits anhand von Beispielen aber auch vor möglichen Fehlanwendungen.

Die Lektion: Audioformate können im Netz nur erfolgreich sein, wenn sie auch eine visuelle Komponente haben. Unterschiedliche, (meist) kostenlose Tools helfen dabei, Audioformate zu visualisieren. Christina Quast stellt in diesem Onlineseminar ein paar dieser praktischen Online-Tools und einige Best Cases vor und zeigt anschließend schrittweise, wie Du sie effektiv nutzen kannst.

Die Dozentin: Christina Quast ist als freie Journalistin, Bloggerin und Dozentin tätig. Sie beschäftigt sich mit digitalen Tools und schreibt darüber z. B. für die „Internet-Werkstatt“ im Fachmagazin „Drehscheibe-Magazin“. Gleichzeitig betreibt sie den Blog „Journalistentools.de“, der besonders Digitaltools für Audioformate vorstellt und bewertet. Zusätzlich organisiert sie Barcamps für Journalistinnen und Journalisten und twittert als #hashtaghüterin.

Der Inhalt: Facebook, Instagram, YouTube oder TikTok – neben der eigenen Homepage (wenn vorhanden) sind besonders die Social-Media-Plattformen interessante Plätze, um mit den eigenen Themen größere Menschenmengen zu erreichen. Aber wie müssen wir Audiobeiträge bearbeiten, damit sie im Netz beachtet werden? Welche Plattformen sind für Deine Beiträge relevant, um die gewünschte Zielgruppe zu erreichen? Und wie kann auch ein Audiobeitrag im Netz eine große Reichweite erreichen? Michael Mennicken ist Social-Media-Coach für Radiosender. Anhand vieler praktischer Beispiele zeigt er, wie Posts mit Audioinhalten im Netz erfolgreich sein können bzw. welche Fehler dazu führen, dass ein Audiobeitrag eher unbeachtet bleibt.

Die Lektion: Du lernst Facebook und einige andere Plattformen sozusagen backstage kennen. Wer nutzt diese Plattformen (Deine Zielgruppe?), wann werden sie genutzt und wie viele Menschen sind dort eigentlich unterwegs? Darüber hinaus erhältst Du Anregungen, wie Du Deine Themen optimal auf den Plattformen platzierst – wir schauen uns dafür Best Cases von Posts aus dem Medienbereich, aber auch weniger gelungene Beispiele an.

Der Dozent: Michael Mennicken ist Radiomann durch und durch. Als Moderator, Reporter und Nachrichtenpräsentator hat er begonnen. Später hat er zunächst den NRW-Lokalsender NE-WS 89.4 und anschließend Antenne Düsseldorf geleitet. Airchecking und damit auch das Motivieren seiner ModeratorInnen waren dabei regelmäßiger Bestandteil seiner Arbeit. Seit sechs Jahren ist er nun Geschäftsführer seiner von ihm gegründeten Firma FM Online Factory – eine Agentur, die sich u. a. auf Weiterbildung von Mitarbeitenden im Rundfunk konzentriert hat.

Der Inhalt: Jede und jeder kann Medienmachen lernen – und das ist einfacher als gedacht. Trau Dich ans Mikro und vor die Kamera! Die Medienbox NRW hilft Dir dabei. Welche Kameraeinstellung wähle ich am besten? Wie kann ich schlagfertig reagieren? Wie kann ich deutlich sprechen lernen? Und wie kann ich meinen Podcast veröffentlichen? Diese und weitere Fragen beantwortet die Medienbox NRW.
Die multimedialen Lernangebote der Medienbox NRW vermitteln Dir anschaulich, wie Du Deine Audio- und Videobeiträge spannend und ansprechend gestalten kannst. Denn handwerklich gut gemacht, entfalten diese eine größere Wirkung. Dabei hast Du immer die Wahl, ob Du das Angebot anonym oder angemeldet nutzen möchtest. Jedes Modul kann auch ohne Angabe von Daten angesehen und bearbeitet werden. Mit einer Registrierung für die Medienbox NRW werden die Eingaben innerhalb der Module gespeichert, sodass eine fortgesetzte Bearbeitung jederzeit möglich ist. Außerdem kannst Du so Deinen Lernfortschritt verfolgen. Das Angebot ist kostenfrei und ohne Vorkenntnisse nutzbar.

Die Lektion: Die Medienbox NRW soll als digitale Werkzeugkiste das kleine Einmaleins der Produktion von Audio- oder Videobeiträgen vermitteln. Leicht und verständlich werden Themen wie Bildgestaltung, Sprechen/Stimme, Recht, Audio- oder Videoschnitt vermittelt. In diesem Onlineseminar für Einsteigerinnen und Einsteiger wird das Angebot der Medienbox NRW vorgestellt und wir überlegen gemeinsam, wie dieses Tool Euch unterstützen kann, wenn Ihr Euch medial präsentieren möchtet.

Die Dozentin: Tina Halfmann ist Referentin der Landesanstalt für Medien NRW und arbeitet dort seit 10 Jahren im Bereich Medienorientierung/Bürgermedien. Davor war sie in der Fernsehbranche tätig.